Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

CycloDS iEvolution Review (Cyclopsds.com)
Letztes Update: 25.8.2016 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität der Karte
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Weitere Funktionen
-7. Schlussergebnis

1. Überblick
Die CycloDS iEvolution wurde am 3.11.2010, fast sechs Monate nach dem letzten Update für den Vorgänger der CycloDS iEvolution, der damals beliebten CycloDS Evolution, angekündigt. Bis zum nach hinten verschobenen Release Anfang 2011 wurden weitere Bilder preisgegeben. Trotzdem wurden die Kunden der CycloDS Evolution nicht im Stich gelassen: Beide Karten nutzen den gleichen Kernel und somit konnten alle Spielpatches für die CycloDS iEvolution auch auf dem Vorgänger genutzt werden. Leider ging das ganze nur bis zum 20.5.2011 gut, weil das Team und seine Unterstützung für die Flashkarte seit dem Tag spurlos verschwunden sind. Dennoch ist die iEvo eine Flashkarte der dritten Generation, da sie einen Exploit zum Booten benutzen kann.
Das Besondere an der CycloDS iEvolution ist, dass sie als Erste und bisher einzige Flashkarte den DSi Mode unterstützt. Außerdem hat sich das Team durch Unterstützung der Homebrewentwickler durch Spenden für den GBATemp Homebrew Bounty und durch 50 kostenlose PCBs für Homebrewentwickler auch unter unabhängigen Entwicklern beliebt gemacht.
Die CycloDS iEvolution hat beim Release 50€ gekostet und ist mit dem Preis größtenteils nur wenig heruntergegangen (Durchschnittlich ist sie zum Zeitpunkt des Reviews bei 40€). Ich habe meine von Shop.01media, wo sie zum Zeitpunkt dieses Reviews für 26€ verkauft wurde.

Offizielle Funktionen (von der Verpackung, frei aus dem Englischen übersetzt)
- DS/ DS Lite/ DSi/ DSi LL/ DSi XL kompatibel
- Action Replay Cheat Codes sind kompatibel
- 8 Mbytes Onboard FPGA und MCU
- Super Robust und hohe Qualität
- Überragende technische Unterstützung
- Mehrsprachiges OS
- Reguläre Software Updates
- Onboardupdatebare Bootstrap Funktion
- Unterstützt MicroSD und MicroSDHC Speicherkarten mit bis zu 32GB
- Autoboot Modus
- Unterstützt Homebrew Anwendungen und Spiele
- Komplette Downloadplay Unterstützung
- Wii Verbindung wird unterstützt
- Erweiterter Modus mit Funktionen wie Slow Motion und Real Time Save
- Updatemodul und MicroSD Lesegerät enthalten

2. Packung und Inhalt
Die CycloDS iEvolution kommt in einer stabilen Box aus mattem Metall, die mit einem dunklen Material ausgelegt ist. Auf dem Deckel der Box ist ein großes CycloDS iEvolution Logo, auf der Rückseite eine Liste mit den Funktionen und weiteren Informationen.

In ihr befinden sich das Updatemodul, das MicroSD Lesegerät (der typischen schwarzen Sorte) und die Flashkarte. Das Updatemodul ist rund, aus weißem Plastik und hat in der Mitte eine dunkle Fläche, die das CycloDS iEvolution Logo enthält. Der USB Anschluss hat keine Abdeckung. Ihm gegenüber befindet sich der Schlitz, in den die iEvo eingeführt wird.
Die Flashkarte ist aus weißem Plastik mit einem grauen Aufkleber, auf dem sich das Logo des Teams befindet.

3. Qualität der Karte
Die Verpackung macht durch die verwendeten Materialien einen stabilen und luxuriösen Eindruck, obwohl sie nur so groß ist, wie es nötig ist. Der Updater macht einen stabilen Eindruck und das Plastik fühlt sich recht wertig an, aber der MicroSD Leser macht keinen stabilen Eindruck.
Zwischen den Kontakten der CycloDS iEvolution sind alle Lamellen vorhanden, wodurch die Kontakte geschützt werden. Der MicroSD Slot ist Federlos. Das Plastik macht keinen besonders qualitativen Eindruck, aber bei meinen Tests halten beide Hälften zusammen und es sind noch keine Risse o.ä. vorhanden. Der Aufkleber hat kleine Wellungen, die Teilweise durch die Hardware kommen, die für den DSi Modus benötigt wird. Er ist leicht durchsichtig und macht keinen qualitativen Eindruck, wobei er bisher hält.

4. Installation und Benutzung
Aufgrund von internationalen Rechten hat sich das Team entschieden, die CycloDS iEvo vollkommen blank auszuliefern. Deshalb muss man erst den sogenannten Bootstrap erstellen und installieren, was vor allem für Anfänger nicht einfach ist und ROMs benötigt, die man sich illegal aus dem Internet herunterladen muss. Dieser Prozess und die folgenden Installationsschritte dauern ca. 15 Minuten (wenn alles auf Anhieb klappt) und können in vier Schritte aufgeteilt werden. Eine Videoanleitung kannst du hier finden.

a) Erstellung des Bootstraps
Je nach dem, ob man aus den USA oder Europa kommt, benötigt man das Archiv für die USA oder das Archiv für Europa. Außerdem muss man sich für den Bootstrap die ROMs "Mon Coach Personnel - Mes Recettes Plaisir et Ligne (DSi Enhanced) (FR)" oder "My Healthy Cooking Coach (DSi Enhanced) (US)" (je nach Region) und "MechAssault - Phantom War (U)" herunterladen. Jetzt entpackt man einfach die "boot_[Region].cfg", die "ievo-bootstrap-1.1-[Region].bin" und die "iEVOBootTool.exe".
Folgend muss man die "iEVOBootTool.exe" starten, unter "Source firmware" die "ievo-bootstrap-1.1-[Region].bin" auswählen, unter "DS Lite ROM" "MechAssault" und unter "DSi ROM" "Mon Coach Personnel". Nachdem man auf "Process" gedrückt hat, wird eine neue Datei mit dem Namen "BOOTUPDT.EVO" erstellt, die den Bootstrap darstellt. Damit kann man die ROMs löschen.
Es gibt auch Bootstraps als fertigen Download. Bei diesen ist es jedoch nicht immer sicher, ob es auch wirklich die aktuelle Version ist (V1.1).

Wenn man direkt im DSi Mode starten möchte, weil der DSi schon auf der Firmware 1.4.3 ist und die CycloDS iEvolution den DS Mode nur bis Firmware 1.4.2 unterstützt, kann man die "BOOTUPDT.EVO" in einem Hexeditor öffnen und die ersten beiden Zahlen von "05" in "02" ändern. Außerdem muss man beim letzten Byte Drei hinzufügen (das heißt für den europäischen v1.1 Bootstrap, dass die "43" in "46" verändert wird und für den amerikanischen v1.1 Bootstrap, dass aus "B7" "BA" gemacht wird).

b) Installation des Bootstraps
Diese "BOOTUPDT.EVO" muss erst einmal auf eine MicroSD Karte kopiert werden. Diese wird jedoch noch nicht in die Flashkarte gesteckt. Jetzt wird die CycloDS iEvolution in das Updatemodul gesteckt, welches in den Computer gesteckt wird. Es sollte eine rote Lampe in der iEvo erhellen (siehe erstes Bild). Wenn die leuchtet, wird die MicroSD Karte in die CycloDS iEvolution gesteckt. Nach ca. 3 Sekunden sollte die Lampe aus gehen, womit der Updateprozess gestartet wird (siehe zweites Bild).
Nach ungefähr 2 Minuten geht die rote Lampe, womit der Prozess beendet ist. Die CycloDS iEvolution kann aus dem Computer entfernt werden. Dafür sollte die MicroSD wieder in den Computer gesteckt werden, da die "BOOTUPDT.EVO" gelöscht werden kann und der nächste Schritt auf dem Computer stattfindet.

c) Installation des Kernels
Jetzt ist die CycloDS iEvolution fast einsatzbereit und benötigt nur noch den Kernel. Dazu muss man sich den aktuellen Kernel herunterladen. Aus dem Archiv muss man die "boot.ievo" entpacken und auf die MicroSD Karte packen. Außerdem können jetzt die Spiele, die du gerne benutzen möchtest, auf die Karte kopiert werden.
Beim ersten Starten wirst du gefragt, welche Sprache du nutzen möchtest. Wenn du nicht gut in Englisch bist, solltest du Deutsch verwenden. Ansonsten empfehle ich, Englisch zu nutzen, weil die Übersetzung sehr ungenau bzw. fehlerhaft ist, und größtenteils nicht übersetzt ist.
Das Menü ist wie bei normalen R4 Karten aufgebaut: Mit der linken Option kann man den Spielebrowser nutzen, in der Mitte kommt man zu Moonshell (einem Programm zur Wiedergabe von Bildern, Audio und Videos) und rechts zu den Einstellungen. Wenn du Moonshell benutzen möchtest, solltest du jetzt den nächsten Schritt durchführen.

d) Installation von Moonshell
Wenn man Moonshell noch nicht installiert hat, bekommt man einen Fehler, wenn man den mittleren Menüpunkt auswählt, und wenn in den Einstellungen unter "Bookmarks" "Main Menu" ausgewählt wurde. Um diesem Menüpunkt in dem Fall einen Sinn zu geben, muss man Moonshell wie folgt installieren. Zuerst muss man sich Moonshell für die CycloDS iEvolution herunterladen. Aus diesem Archiv muss man einfach den "moonshel2" Ordner in den Root der MicroSD Karte ziehen. Wenn man jetzt "Media" im Menü auswählt, muss man beim ersten Start ein paar Einstellungen vornehmen. Jetzt kann man sich die Medien, die man abspielen möchte, einfach auswählen. Um zurück ins Hauptmenü zu kommen, muss man erst Start drücken und dann "Exit to Firmware" wählen. Da Moonshell nicht von dem CycloDS Team programmiert wurde, schreibe ich hier nicht ausführlicher über Moonshell. Wenn du mehr über die Anwendung erfahren möchtest, kannst du dieses Youtubevideo gucken.

5. Kompatibilität
Diesen Bereich muss man in zwei unterschiedlichen Perspektiven sehen: Einmal den normalen DS Modus und einmal den DSi Modus.

DS Modus:

Die Kompatibilität im DS Modus ist ziemlich gut: Ich habe bisher keine Probleme festgestellt, was auch dadran liegen könnte, dass das gleiche Menü wie bei der CycloDS Evolution benutzt wird, die auch für ihre gute Spielekompatibilität berühmt war. Auch die Ingame Funktionen funktionieren bei den selbst getesteten Spielen ohne Probleme. Es gibt 10 verschiedene Speicherslots, womit man für ein Spiel 10 verschiedene Speicherstände anlegen kann. Leider werden alle Spiele mit Anti Piracy Mechanismen, die seit dem 20.5.2011. erschienen sind, nicht mehr unterstützt. Somit gibt es zum Beispiel in Pokemon Schwarze Edition 2 immer noch das EXP Problem, wegen dem die Pokemon nicht aufsteigen können.
Wenn man beim Starten des Spiels "Start" drückt, wird der Stealth Mode aktiviert, womit die Kompatibilität zu Spielen erhöht wird. Allerdings können einige Spiele auch nur im normalen Modus gestartet werden. Außerdem fallen in diesem Modus alle Real Time Funktionen weg.

DS Spiele (DS Modus)*
- Call of Duty 4 Modern Warfare: Keine Probleme
- GTA V Chinatown Wars: Keine Probleme
- Legp Fluch der Karibik: Keine Probleme
- Metroid Prime Pinball: Keine Probleme
- Tetris DS: Keine Probleme
- Trackmania Turbo: Keine Probleme

Homebrew Kompatibilität (DS Modus)
Die Homebrewkompatibilität ist ziemlich gut. DLDI Auto Patching und ARGV (/Nitro) werden auch unterstützt. Mit L, R, A, B, X und Y kann man übrigens auch in Spielen zurück zur CycloDS iEvolution kommen. Meine Testergebnisse:
- DSCraft (Nitro): Weniger Fehler als sonst?/ Softreset funktioniert nicht
- DSCraft (FAT): Weniger Fehler als sonst?/ Softreset funktioniert nicht
- Fireworlds: Keine Probleme
- Rapid Roll: Keine Probleme
- DronS: Keine Probleme
- Everlasting Love: Keine Probleme
- Scribble Jump: Softreset funktioniert nicht

DSi Modus:

Die meisten DSi Spiele können nicht genutzt werden, da nur DSi Enhanced/ Hybrid Spiele unterstützt werden (also keine DSi exklusiven Titel/ DSi Ware). Da es keinen öffentlichen Dumper gibt, muss man sich die Spiele aus dem Internet herunterladen. Selbst da sind nur ca. 20% der Dumps korrekt und können mit der CycloDS iEvolution abgespielt werden, eine Liste mit den richtigen Dumps findest du hier. Außerdem unterstützt die CycloDS iEvolution aufgrund des Exploits keine Online Funktionalität, wodurch im DSi Modus alle Netzwerkverbindungen, also Onlinefeatures und Downloadplay, wegfallen.
Da die CycloDS iEvolution aktuell der einfachste Weg ist, um den DSi Mode zu nutzen, wurden mindestens 90% der Homebrewanwendungen, die den DSi Mode nutzen, für sie bzw. mit ihr programmiert, weshalb diese Kompatibilität sehr gut ist. Homebrew kann nur die Vorteile in der Rechenleistung des DSi nutzen, da es keine Librarys zum Programmieren der Kamera gibt. Eine leider nur sehr kleine Liste mit den Homebrewanwendungen, die DSi Mode Funktionen benutzen können, findest du hier. Leider gibt es auch nicht mehr Homebrewanwendungen, die den DSi Mode nutzen, obwohl Team Cyclo versucht hat, Hobbyentwickler zu unterstützen. DS Mode Homebrew sollte man auch im DS Mode benutzen.

DSi Enhanced Spiele (nur aktuelle Releases)*:
- TRON Evolution: Keine Probleme (ich habe keinen funktionierenden QR Code gefunden)
- Lost Identities: Keine Probleme
- Youda Farmer: Keine Probleme
- JigAPix: Love is...: Keine Probleme
- Die Prinzessin und der Frosch: Keine Probleme
- Imagine My Boutique: Freezt beim Vorbereiten der Speicherdaten
- Mario vs. Donkey Kong: Touchscreen funktioniert nicht (man kann das Menü nicht benutzen)
- Mario vs. Donkey Kong (U Release): Zwei schwarze Bildschirme nach der Initialisierung der Speicherdaten
- Mario vs. Donkey Kong (J Release): Touchscreen funktioniert nicht (man kann das Menü nicht benutzen)
- Cars 2: Beide Bildschirme sind weiß
- Bejeweled Twist: Beide Bildschirme sind weiß
- Monster High Ghoul Spirit: Beide Bildschirme sind weiß
- Youda Legend - The Curse of the Amsterdam Diamond: Beide Bildschirme sind weiß
- Die Pinguine aus Madagascar (U Release): Keine Probleme
- Solatorobo Red The Hunter (J Release): Keine Probleme
- Cosmetick Paradise: Kirei no Mahou (J Release): Keine Probleme
- Pokemon Edicion Blanca: Keine Probleme
- Pokemon Edicion Negra: Keine Probleme
- Pokemon Plus Nobunaga no Yabou (J Release): Beide Bildschirme sind weiß
- Cosmetick Paradise: Princess Life (J Release): Beide Bildschirme sind weiß
- Katekyoo Hitman Reborn! DS - Ore ga Boss! (J Release): Keine Probleme
- Toy Story 3 (J Release): Keine Probleme
Die folgenden Spiele müssen mit PROPER Dumps erneut getestet werden.
- Youda Legend - The Golden Bird of Paradise: ERROR: DSi specific sections are missing from the ROM
- Mörder auf der Titanik: ERROR: DSi specific sections are missing from the ROM
- Toy Story 3: ERROR: DSi specific sections are missing from the ROM
- Mon Coach Personnel: ERROR: DSi specific sections are missing from the ROM

DS Spiele im DSi Mode:
Hier erneut der Hinweis, dass Onlinefunktionalitäten nicht im DSi Mode funktionieren.
- Trackmania Turbo: Schnellere Ladezeiten
- Lego Fluch der Karibik: Im Intro und Menü wechseln die Bildschirme ständig, schnellere Ladezeiten

DSi SDK Apps
- DS Download Play: Findet keine Spiele
- DS Home Menu: Weiße Bildschirme nach dem Intro
- MB child: Lädt nicht
- NandFiler: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DSi Browser: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DSi Camera: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DSi Shop: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DSi Sound: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DS Demonstration: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Nintendo DS Download Station: Zwei schwarze Bildschirme
- Nintendo DS WMtest: Bei der Nutzung der Netzwerkfunktionen gibt es einen Fehler
- PhotoChecker: Error: specific sections are missing from the ROM file
- Picto Chat: Zwei weiße Bildschirme
- Relay Station: Backup not functioning
- System Settings: Error: specific sections are missing from the ROM file
- TwlNmenu: Error: specific sections are missing from the ROM file

Homebrew Kompatibilität (DSi Modus):
- DSi Homebrew Channel: Keine Probleme
- Project Legends DS-DSi: Keine Probleme
- Project Ring DSi: Keine Probleme
- DSi-Hybrid Engine: Keine Probleme

* Teilweise wurden die Spiele nur oberflächlich kontrolliert

6. Weitere Funktionen
Neben der recht hohen Spielekompatibilität im DS Mode und dem DSi Mode, auf den ich schon unter "Kompatibilität" eingegangen bin, hat die CycloDS iEvo noch viele weitere Funktionen. Außerdem unterstützt die CycloDS iEvolution auch grundlegende Dinge wie die automatische Erkennung von Speicherstandgrößen, Dateiaktionen wie kopieren oder die Einstellung von der Bildschirmhelligkeit (auch im Spiel und im DSi Mode auch am DSi). Außerdem kann man in der Config Datei fast alle Ordner (z.B. den Speicherort für Textdokumente) verändern.

DSi Mode:
Der DSi Mode funktioniert selbstverständlich nur auf dem DSi und 3DS (solange die Firmware niedrig genug ist). Außerdem kann man die CycloDS iEvolution nicht auf einem DS Lite benutzen, solange sie im DSi Modus ist (der DS friert beim Ladebildschirm ein). Somit kann man sie auch nur auf einem DSi/ 3DS oder indem man den Bootstrap erneut installiert zurück in den DS Modus bringen. Leider werden auch nur die Regionen E und U (Europa und USA/ Nordamerika) unterstützt, weil der genutzte Exploit nicht für andere Regionen veröffentlicht wurde. Ansonsten ist dies die einzige Flashkarte, die den DSi Mode unterstützt. Als Alternative gibt es einige wenige DSi, die Sudokuhax benutzen können, aber diese Option ist eben extrem begrenzt.

GBA-Unterstützung
Am DS Lite kann man in den Einstellungen "Von Slot 2 starten" auswählen (am DSi wird dort der DSi Mode angeboten). Außerdem gibt es in den globalen Einstellungen noch die Einstellungen "Rumble", wo man die Intensität des Rumblepacks einstellen kann (nur, dass zumindest meins im Menü immer vibriert) und "GBA Support", womit die Flashkarte auf Daten auf Slot-2 Versionen von der CycloDS zugreifen kann. Damit liegt die GBA-Unterstützung der CycloDS iEvolution weit über den meisten anderen Flashkarten.

Lesezeichen:
Bei der CycloDS iEvolution kann man bestimmte Spiele als Favoriten (wie beim Internetbrowser) speichern. Diese werden dann je nach Einstellung in einer weiteren Leiste oben im Hauptmenü oder unter dem mittleren Menüpunkt angezeigt. Wenn der mittlere Menüpunkt zum Anzeigen der Lesezeichen genutzt wird, gibt es noch ein weiteres Lesezeichen für Moonshell (welches man normalerweise mit dem mittleren Icon startet). Neue Lesezeichen kann man definieren, indem man im Lokalen Menü eines Spiels, welches man, sobald das Spiel im Dateienbtowser ausgewählt wurde, mit Y öffnen kann, unter "Set as bookmark" auswählt. Außerdem kann das zuletzt gespielte Spiel als erstes Lesezeichen angezeigt werden. Das zuletzt gespielte Spiel kann auch mit einer Tastenkombination gestartet werden, die man in den globalen Einstellungen (dem dritten Icon) auswählen kann.

Skins:
Diese Funktion hat inzwischen jede Flashkarte. Allerdings gibt es für die CycloDS iEvo bereits sehr viele, da sie das gleiche OS wie die CycloDS Evolution benutzt. Um Skins zu installieren, muss man erst in dem "CycloDS" Ordner, den die "boot.ievo" erstellt hat, einen neuen Ordner mit dem Namen "skins" erstellen. Da das offizielle CycloDS Forum offline ist, musst du dir die Skins von einer anderen Website herunterladen. Inzwischen ist das Forum wieder da, Skins kannst du dir hier herunterladen. Einige gute Skins gibt es zum Beispiel auch auf NDSThemes, auf CycloDSSkins und auf CycloDS Revolution. Diese Skins muss man noch ggf. entpacken, und den ganzen Ordner in den neuen "skins" Ordner ziehen (die Bilder dürfen also nicht direkt im skins Ordner sein).
Besonders an der CycloDS iEvolution ist, dass man einstellen kann, dass man bei jedem Neustart einen zufälligen Skin sehen möchte, wodurch man immer etwas Abwechslung hat. Allerdings werden Bootscreen und Realtime Menü nicht von Skins beeinflusst.

Cheats
Auch diese Funktion wird von jeder Flashkarte unterstützt. Um Cheats zu nutzen, muss man erst einmal die richtige Cheatdatei herunterladen. Dabei kann man nicht die usrcheat.dat nehmen, sondern muss auf Cheats zurückgreifen, die mit "*.evocheats" aufhören. Ich habe eine recht vollständige Datei vorbereitet, die du hier herunterladen kannst. Diese musst du nur noch entpacken und in den "CycloDS" Ordner kopieren. Die Cheats kann man sich im globalen Menü unter "Enable Cheats" und später mit "Select Cheats" aussuchen. Wenn im globalen Menü "Old Cheat Prompt" aktiviert ist, wird man bei jedem Start eines Spieles gefragt, welche Cheats man aktivieren möchte. Im Real Time Menü kann man während des Spieles unter "Mogel-Codes" Cheats aktivieren oder deaktivieren, aber nicht neue aussuchen.

Real Time Save
Bevor man diese Funktion nutzen kann, muss man bei jedem Spiel im lokalen Menü unter "Settings" "Create RTS" auswählen und A drücken, womit eine Datei zum Speichern von Real Time Spielständen erstellt wird (siehe Bilder).
Real Time Save ist eine Funktion, mit der man an jeder Stelle eines Spieles einen Speicherpunkt setzten kann (z.B. vor einem Endboss), damit man diese Stelle immer wieder wiederholen kann, wenn man stirbt. Um an einer Stelle zu speichern, muss man mit einer Tastenkombination, die man im globalen Menü festlegen kann, das Real Time Menü öffnen. Hier kann man "Realzeit-Speichern" auswählen. Daraufhin wird der aktuelle Spielstand gespeichert, was einige Sekunden dauern kann. Um diesen Spielstand zu laden, muss man erneut das Real Time Menü öffnen und dort "Realzeit-Laden" wählen. Daraufhin wird der Spielstand wieder geladen.
Bei Trackmania Turbo ist mir aufgefallen, dass immer wieder der Anfang vom Level geladen wird, selbst wenn man mitten in einem Rennen speichert (was die Funktion fast unnötig macht).

Ingame Text Leser
Mit dieser Funktion kann man im Real Time Menü eine *.txt Datei öffnen, in der man z.B. eine Komplettlösung oder hilfreiche Tipps speichern kann. Dazu muss man ein Textdokument erstellen, das genau den gleichen Namen wie das Spiel hat (ohne *.nds), und entweder im gleichen Ordner wie das Spiel oder in dem Verzeichnis "SD:\text\" speichern. Bei der Erstellung des Textdokumentes sollte man beachten, dass kein automatischer Zeilenumbruch stattfindet und das Scrollen ziemlich fehlerhaft ist. Deshalb sollte man alle 52 Zeichen einen Absatz setzt und maximal 27 Absätze haben. Um den Textleser wieder zu verlassen, muss man B drücken, womit man direkt zurück ins Spiel kommt. Ansonsten funktioniert der Textleser gut.

7. Schlussergebnis
Ich habe diese Flashkarte in den letzten Tagen sehr intensiv getestet und bin größtenteils zufrieden. Mich wundert es etwas, dass bei der Box mehr Wert auf Qualität als bei der Karte gelegt wird. Vielleicht hat das Team sich auch für die weiße, milchig-durchsichtige Plastikhülle entschieden, damit man die rote LED besser sieht (was nur Spekulation ist). Diese Flashkarte hat versucht, sich mit DSi Mode Homebrew durchzusetzen und sie dafür zu unterstützen, ist aber leider kläglich gescheitert. Wahrscheinlich ist Team CycloDS spurlos verschwunden, weil sich die Karte zu schlecht verkauft hat.
Trotzdem macht es nur wenig aus, dass die Karte nicht mehr unterstützt wird, weil die Zeit des DS langsam abgelaufen ist, und die CycloDS iEvo eine der letzten erschienenen Flashkarten ist, und deshalb trotzdem die meisten Spiele unterstützt. Man sollte nur aufpassen, dass der DS auf der richtigen Firmware ist.

Positiv:
- Einzige und erste Karte, die DSi Mode unterstützt
- Gute GBA Unterstützung
- Viele Real Time Funktionen
- Auch sonst viele gut durchdachte Funktionen
- Hülle aus Metall
- Auch ohne DS aktualisierbar
- Altes und früher beliebtes Team
- Viele Optionen
- Gute Spielekompatibilität (auch bei Homebrew)
- Umgehung vom Region Lock im DSi Mode

Negativ:
- Inzwischen auf DSi und 3DS komplett durch Systemupdates blockiert
- Unterstützt keine DSi Ware, nur DSi enhanced Spiele
- Zu hoher Preis beim Release
- Plastikhülle und Aufkleber wirken billig
- Team verschwunden
- Eigener Cheattyp
- Schlechte deutsche Übersetzung; eher englisch
- DSi Mode nur in Europa und den USA. Japan usw. werden nicht unterstützt
- Unterstützt einige neue Spiele wie Pokemon schwarze/weiße Edition 2 nicht
- Komplizierte Installation, die ROMs benötigt

Würde ich die Karte weiterempfehlen?
Nur an Nutzer, die eine Supercard DSTWO besitzen, und besondere Funktionen der CycloDSi nutzen wollen oder etwas Abwechslung "benötigen".

Vielen Dank an: Shop01media.com für freundliche Unterstützung beim Review.

Kommentare: