Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

Galaxy Eagle i Review (ge.ndsi.in)
Letztes Update: 18.6.2015 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität der Karte
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Weitere Funktionen
-7. Schlussergebnis

1. Überblick
Von diesem Team hast du vermutlich noch nie gehört und du wirst es wohl auch nicht. Es handelt sich mehr oder weniger um eine Karte, die normalerweise unter dem Namen "billiger R4 Klon" laufen würde. Das Team hat nach dieser Karte noch die GEi HOT und die GEi PRO herausgebracht, die allesamt aber nicht mehr unterstützt werden. Diese Karte ist bereits im Jahr 2009 auf dem Markt erschienen.
Ich habe diese Karte bei Shop01media.com gekauft.

Offizielle Funktionen (von der Rückseite der Box; frei übersetzt):
-Unterstützt SDHC Speicherkarten (kompatibel bis zu 32GB)
-Wechseln der Menüsprache wie du willst ohne ein Limit
-Die gleiche Größe und Dicke wie originale Karten
-(Konsole) muss nicht geflasht werden. Eingebaute Funktion zum Starten vom Slot-2 (nur DS Lite)
-Unterstützt DMA (Direct Memory Access) Lesen und keinen Lag bei der Benutzung jeder microSD Karte
-Unterstützt FAT16 und FAT32. kann Dateien mit PC, PDA, Handy und Kamera tauschen
-Unterstützt cleane ROMs und Drag-Drop zum Spielen. Schnelles Laden
-Unterstützt NDS und iDS Spiele. Führe iDS Spiele mit jeder DS Art aus
-Schreibe Speicherdateien direkt auf die TF Karte und es ist nicht nötig, sie manuell zu kopieren oder wiederherzustellen
-Automatische Speichertyperkennung und es ist nicht nötig, die Speichertypliste upzudaten
-Unterstützt Moonshell und Homebrew
-Energiesparendes Design. Geht automatisch in den Optimierungsmodus
-UI für beide Bildschirme. Unterstützt das Anzeigen von Thumbnails von Spielen
-Einfache Benutzung und Einstellung
-Unterstützt beides, Tasten- und Bildschirmbedinung
-Unterstützt Wi-Fi
-Rumble Pack und Browser Erweiterung (DS Lite exklusiv)
-Unterstützt Wechseln des Hintergrundbildes vom Menü
-Unterstützt Wechseln der Schriftfarbe vom Menü
-Unterstützt Veränderung der Helligkeit (DS Lite exklusiv)
-Unterstützt Soft-Reset
-Unterstützt AR Cheatcodes
-Unterstützt Soft-Reset von Moonshell (zurück ins Hauptmenü der GEi)
-Unterstützt DLDI Auto-Patching

2. Packung und Inhalt

Dies ist meine Flashkarte mit der größten Packung und wahrscheinlich auch mit dem größten Packungsinhalt. Auf der Vorderseite der Packung kann man das GEi Logo sehen, einen entsprechenden Schriftzug, ein Micro SDHC Logo, den Hinweis, dass die Karte mit DSi und DS Lite kompatibel ist und außerdem einen Link zur Website. Die Ober- und Unterseite der Verpackung sind weiß. Auf der linken und der rechten Seite befindet sich erneut der Schriftzug "Galaxy Eagle i". Die Rückseite ist mit den offiziellen Funktionen, einigen Versorgungshinweisen, einem "Made in China" und einem Barcode bestückt.

Das Design der Packung entpuppt sich beim Öffnen als nicht ganz ordinär. Erst muss man eine innere weiße Box aus der roten Umhüllung ziehen, um dann die weiße Box aufzuklappen. In dieser weißen Box befinden sich dann die Gegenstände des Interesses.

Als da wäre zuerst eine Schlaufe, die man an den DS knoten kann und dann um seinen Arm binden kann, damit er beim Spielen nicht herunterfällt. Außerdem werden ein gewöhnlicher, etwas instabiler Kartenleser für MicroSD Karten und eine Hülle für zwei DS Karten mitgeliefert. In der Hülle für die DS Karten befindet sich die GEi. Die Hülle selbst hat bei mir eine hellblaue Farbe und ist innen mit Gummi ausgekleidet.

3. Qualität der Karte

Die Karte selbst ist von keiner allzu guten Qualität. Der Aufkleber zeigt hauptsächlich das, was auf der Vorderseite der Verpackung steht. Auf der Rückseite stehen einige chinesische Schriftzeichen: "撕毁自行負責" was laut Google Translator "Tore für Betreiber verantwortlich" bedeuten soll. Die Farbe der Plastikhülle der Karte ist ungefähr die von normalen Spielen, also dunkelgrau. Der MicroSD Slot befindet sich wie bei fast allen Flashkarten an der Oberseite. Die Kontakte zum DS sind ziemlich kurz und es sind nur Stege an den beiden äußeren Kontakten, um Probleme mit diesen zu verhindern.
Ich habe die Karte nicht geöffnet, da ich sonst Angst hätte, dass sie nicht mehr heil zusammen geht.

4. Installation und Benutzung
Die Installation dieser Karte ist relativ einfach und unterscheidet sich nicht von der Installation anderer Karten. Allerdings findet man auf der Website, die inzwischen sowieso down ist, nicht den richtigen Kernel. Deshalb habe ich ihn hier als Mirror. Den muss man eigentlich nur herunterladen, öffnen (dafür wird ggf. WinRAR oder 7Zip benötigt) und dann alle Dateien und Ordner aus dem Archiv entpacken. Diese müssen jetzt nur noch auf die MicroSD Karte kopiert werden und schon ist die Karte startbereit. Ggf. muss noch zuvor die MicroSD Karte formatiert werden. Aus irgend einem Grund scheint der Kernel nicht zu funktionieren, wenn er mit Ubuntu kopiert wurde.

Wenn man die Karte in den DS steckt hat sie ein Danny Phantom Urban Jungle Icon. Das muss man einfach starten wodurch man ins Menü der GEi gelangt. Hier kann man zwischen "Game" (DS Spiele), "Media" (eine veraltete Moonshellversion) und "Slot-2" (Spiele aus dem GBA Slot starten) auswählen. Ansonsten steht hier noch die Sprache, die Versionsnummer und Datum sowie Uhrzeit. Auf Moonshell und "Slot-2" werde ich in diesem Review nicht weiter eingehen, da beides Funktionen sind, die man von einer Flashkarte für den DS Schacht erwarten kann.

Wenn man "Game" auswählt gelangt man zu einem Filebrowser, wo man sich die Spiele aussuchen kann. Auf dem oberen Bildschirm gibt es eine Liste der Daten in dem aktuellen Verzeichnis. auf dem unteren Bildschirm kann man den restlichen Header des Spiels sehen. Außerdem gibt es eine Möglichkeit, die Bildschirmhelligkeit zu verändern, je eine Taste für "Setup" (die Einstellungen) und "Cheat". Außerdem gibt es rechts oben eine "R" Taste, deren Sinn ich nicht herausfinden konnte. Mit "Select" kann man die angezeigten Daten verändern (alle Daten - nur DS Spiele - DS Spiele und Speicherdateien). Mit "Start" kommt man zurück ins erste Menü. Mit "X" kann man die Einstellungen öffnen und mit "Y" die Cheats auswählen.
In der "Setup" Funktion gibt es die Möglichkeit, Download Play, Cheat und Soft-Reset zu aktivieren.


Wenn man die mitgelieferte "geiplus.nds" startet gelangt man zu einem neuen UI, schätzungsweise einer gehackten AKAIO Version (der Kernel der Acekard 2.i). Hier gelangt man durch Druck auf "Y" zu Informationen und Eigenschaften von dem aktuell ausgewählten Spiel. Debei gibt es Optionen wie Speichertyp, Speicherslot, Soft-Reset und Cheats.
Wenn man hierbei auf "Start" drückt kommt man zu einigen weiteren Funktionen. Das sind Dateiaktionen (kopieren usw.), Einstellungen (das gleiche wie bei "Y"), Cheats, EZ-Flash 3in1 Expansion Pack/Flash Advance Support, eine Wifi Update Funktion, eine Hilfeseite und System Optionen.
In den System Optionen kann man den Skin, die Sprache, die Bildschirmhelligkeit, die Dateiendung der Speicherdatei, einige Filebrowser Einstellungen (wie Scroll Geschwindigkeit und Anzeigeart), einige Einstellungen für Dateiaktionen und Einstellungen für Extrafunktionen wie Cheats und Soft-Reset verändern.

5. Kompatibilität
Da diese Karte seit Jahren keinen Support hat sollte man nicht erwarten, dass neuere Spiele drauf laufen. Mit älteren scheint sie aber keine Probleme zu haben.

ROM Kompatibilität:
-Lego Fluch der Karibik: Funktioniert nicht
-Trackmania Turbo: Keine Probleme
-Metroid Prime Pinball: Keine Probleme

Homebrew Kompatibilität:
-Everlasting TH: Keine Probleme
-DiagnoSE: Keine Probleme
-DSCraft FAT: Keine Probleme
-DSCraft Nitro: Funktioniert nicht

6. Weitere Funktionen

Bei einer solchen Karte sollte man nicht viele Funktionen erwarten und bis auf die teilweise sehr speziellen Einstellungen von AKAIO unterstützt sie an "besonderen" Funktionen nur Softreset und Cheats, was beides auch zu erwarten ist.
Ich denke, dass für Softreset der Hotkey "L", "R" und "SELECT" vorhanden ist.

SoftReset

Falls meine Vermutung bezüglich des Hotkeys stimmen sollte funktioniert dieses Feature bei mir nicht. Wenn ich die Tastenkombination drücke freezt nur die Konsole aber einen anderen Hotkey habe ich nicht gefunden. Theoretisch sollte man durch Druck der Tastenkombination zurück ins Hauptmenü gebracht werden.

Cheats

Dies ist eine Funktion, die wohl jede Flashkarte bietet, die halbwegs aktuell ist (d.h. spätestens alle Karten seit 2009). MORE TO BE DONE

EZ-Flash 3in1 Support

Dank des gehackten AKAIO Kernels unterstützt diese Karte im "gei plus" Modus das EZ-Flash 3in1 Expansion Pack direkt aus dem Menü mit allen nötigen Patches. Man kann den Browser benutzen, Spiele mit dem Rumble Effekt spielen und GBA Spiele in den Speicher des Erweiterungspacks laden. Dabei hatte ich keine Probleme. Außerdem sollen Flash Advance Flashkarten unterstützt werden. Da ich keine besitze konnte ich das aber leider nicht testen.
Der originale Kernel unterstützt aber keinerlei Slot-2 Module.

Weitere Funktionen

Durch den AKAIO Kernel hat diese Flashkarte viele weitere Einstellungsmöglichkeiten und Funktionen, wofür man sonst andere Homebrew Anwendungen bräuchte. Allerdings sind es zu viele, um alle einzeln aufzuzählen.

7. Schlussergebnis
Insgesamt ist dies nur eine Karte mit billiger Hardware, einem schlechten und einem geklauten Kernel. Sie unterstützt weder aktuelle Spiele, noch aktuelle Firmwares. Deshalb würde ich sie niemandem auch nur ansatzweise empfehlen. Mehr gibts zu dieser Karte eigentlich nicht mehr zu sagen. Wenn wenigstens der Skin schön wäre...

Positiv:
-Einige Funktionen durch AKAIO Kernel
-Unterstützt den DSi
-Umfassender Packungsinhalt

Negativ:
-Softreset funktioniert nicht
-Mittelmäßige Spielekompatibilität
-Billige Hardware
-Unterstützt keinen 3DS/ sehr alte DSi Firmwares
-Guter Kernel nur über anderen Kernel benutzbar
-Benutzt geklauten AKAIO Kernel (Acekard)

Würde ich diese Karte weiterempfehlen?
Nein. So ziemlich jede Flashkarte ist besser und einzigartiger als diese.

Kommentare: