Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

Gamecard 3D Review (www.n3dstt.com)
Letztes Update: 7.3.2015 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität der Karte
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Weitere Funktionen
-7. Schlussergebnis

1. Überblick
Die Gamecard3D, oft auch unter dem Namen "3DSTT" verkauft, ist ein ziemlich billiger Klon für den 3DS. Das Team ist ungefähr seit April 2011 auf dem Markt, wobei sie zu dem Zeitpunkt nur die 3DSTT verkauft haben. Bisher werden alle DSi Firmwares und alle 3DS Firmwares bis 6.2.0-12 unterstützt. Inzwischen gibt es auf der englischen Website Werbung für einen Onlineshop, der nicht jugendfreie Waren verkauft.
Ich habe diese Karte bei Vartis.de gekauft.

Offizielle Funktionen (von der offiziellen Website; frei ins Deutsche übersetzt):
-Neustart wählt automatisch zuvor gewähltes Spiel oder Anwendung aus
-Unterstützt Standby zum Verlängern der Standby Zeit
-Mehrsprachiges Interface, die Auswahl von dem Kernel kann direkt auf der DS Konsole ersetzt werden
-Menschliches Arbeitsinterface, einfach zu benutzen, einfach zum Agieren
-Direktes Aufforderungsfenster (wahrscheinlich schnelles Interface)
-Softwarekompatibilität: 100%
-Keine Notwendigkeit zu flashen, integrierte Guide-Funktion die sie in den GBA Modus führen kann (hat wohl mit einer Funktion als NoPass zu tun)
-Unterstützt schnelle MicroSDHC Speicherkarten mit viel Kapazität (4GB, 8GB, 16GB, 32GB).
-Einzigartige Hardwarehochgeschwindigkeitsübertragung, unterstützt jede Geschwindigkeit von Speicherkarten ohne Verzögerung
-Unterstützt FAT16, FAT32, Computer, Handys, Kameras und PDA Verbindungen direkt ohne Grenzen
-Unterstützt ungepatchte ROMs, keine PC Software, du kannst die Spiele direkt kopieren und schneller laden
-Unterstützt NDS und DSi Konsolen, DSi Konsolen können auf jeder Firmware laufen
-Speichert direkt auf MicroSD Karte, kein manuelles Backup mit Wiederherstellung nötig
-Erkennt automatisch Speichertyp von neuen Spielen und updatet die Datenbank
-Unterstützt Moonshell zum lesen und schreiben, unterstützt selbst erstellte Software, offene Interfaces
-Starkes Design, abhängig von der Anwendung wird der beste Modus automatisch ausgewählt
-Duales grafisches Interface, Thumbnails und Spieltitel werden angezeigt, kompletter Knopf und Touchscreen Support
-Einfache, klare Operation mit einem Knopf, ohne ein Setup oder eine Einstellung
-Unterstützt das Wechseln des Interface Hintergrundes
-Unterstützt Einstellung der Helligkeit
-Unterstützt Soft-Reset
-Unterstützt AR Cheat-Codes

2. Packung und Inhalt

Die Verpackung der Gamecard3D sieht der der R4i Gold 3DS (RTS) von R4ids.cn sehr ähnlich: Es ist eine durchsichtige Plastikhülle mit einem Loch zum Aufhängen in einem Laden, das mit zwei Druckknöpfen zusammen gehalten wird. Die Knöpfe sind allerdings schwergängiger als bei der R4i. In der Hülle befinden sich das Modul, eine Einlage aus Pappe und ein MicroSD Kartenleser. Letzterer ist ein Modell, welches für Flashkarten typisch ist und nicht besonders teuer ist. Seine Hülle ist schwarz-durchsichtig und fühlt sich billig an.
Auf der Vorderseite der Einlage befindet sich ein Bild mit mehreren Personen sowie das Logo der Gamecard und ein Hinweis zur Website und den unterstützten Systemen. Auf der Rückseite befindet sich der Textzug "Street Fighter IV Limited Edition -2013-" und ein Bild, welches zwei Personen zeigt. Unten auf der Rückseite kann man einige Logos sowie einen Barcode und einen weiteren Hinweis zur Website sehen.

3. Qualität der Karte

Das Plastik der Schale der Flashkarte fühlt sich ziemlich billig an. Der Aufkleber fühlt sich etwas wertiger an und ist relativ schön im Aussehen. Der MicroSD Kartenslot ist ohne Feder und etwas schwergängig. Die Form ähnelt sonst den meisten R4 Karten. Wie bei den meisten Flashkarten sind die Kontakte relativ kurz und nur die beiden äußeren Stege vorhanden, was zu Kontaktproblemen führen könnte.
Beim Öffnen der Schale sind die Plastikstücke, die beide Hälften aneinander halten, nicht abgebrochen. Dafür sind aber die letzten beiden Stege verbogen, weshalb ich sie abbrechen musste. Die Leiterplatte fühlt sich auch nicht sehr qualitativ an. Sie enthält drei große sowie 5 kleinere Chips und sieht maschinell gefertigt aus.

4. Installation und Benutzung
Da ich die Karte bisher nicht updaten musste bzw. konnte, kann ich den Schritt nicht beschreiben. Der Rest der Installation läuft wie bei den meisten anderen Flashkarten ab.
Zuerst muss der Kernel von der Website heruntergeladen werden. Ich habe die deutsche Version verlinkt. Den muss man noch mit einem Programm wie WinRAR oder 7Zip entpacken und den _rpg Ordner sowie die _DS_MENU.dat aus dem Ordner "2013-N3DSTT最新内核" in den Root der MicroSD Karte, die mit der Flashkarte verwendet wird, kopieren. Root bedeutet, dass sie direkt auf die Karte, ohne Unterordner kopiert werden müssen. Jetzt kann der Linker schon in einem DS fat/lite, DSi (XL), 3DS (XL) oder 2DS gestartet werden. Meine Karte hat im Menü das Icon "SpongeBob's Atlantis Squarepantis THQ", was nötig ist, um einen Schutzmechanismus des DS zu umgehen.

Wenn man die Karte startet, kommt man in ein Wood Menü mit einem eigenen GameCard3D Skin. Selbst im Skin wird betont, dass die Karte MicroSD Karten mit bis zu 32GB Kapazität unterstützt, was heute Standard ist. Im Menü sieht man erst einmal "microSD Card", "Slot2 Card" und "Favorites". Wenn man "Slot2 Card" auswählt, friert der Nintendo DS ein und auf dem unteren Bildschirm steht "Loading" (auch, wenn eine Slot-2 Karte im Slot ist). "Favorites" ist leer und wenn man "microSD Card" auswählt, kann man durch die Dateien auf der MicroSD Karte navigieren.

Wenn man im Menü "X" drückt, kommt man direkt in den Favoritenordner. Mit "Y" kann man ein spielspezifisches Menü öffnen, in dem man Cheats aktivieren kann, weitere Informationen sehen kann sowie durch Druck auf "Y" sonstige Einstellungen vornehmen kann. Diese erlauben es einem, Einstellungen am Speicherstand sowie Ingamefunktionen und einiges Weiteres umzustellen.

Wenn man "Start" drückt, kommt man in ein globales Menü, in dem man Dateiaktionen (wie kopieren) durchführen kann, globale Einstellungen vornehmen kann, eine Hilfe anzeigen lassen kann und ein Menü öffnen kann, welches einem dabei hilft, das EZ 3in1 Expansion Pack zu verwenden. In den globalen Einstellungen kann man Einstellungen zum Userinterface, zu den Real Time Funktionen sowie zur Verwendung mit GBA Spielen vornehmen.
Dabei wird auf dem oberen Bildschirm ein Kalender sowie eine Uhr angezeigt.

5. Kompatibilität

Diese Flashkarte unterstützt leider nicht mehr die aktuelle 3DS Firmware. Dafür werden alle DSi Firmwares und auch grundsätzlich auch alle Spiele unterstützt. Bei Homebrew habe ich keine großen Probleme festgestellt. Ich hatte während den Tests das Gefühl, dass Downloadplay etwas langsamer als bei anderen Flashkarten ist. Der SoftReset (mehr dazu später) funktioniert leider nicht bei Homebrew.

ROM Kompatibilität:
- Trackmania Turbo: Keine Probleme
- Lego Fluch der Karibik: Keine Probleme
- Firmware.NDS: Keine Probleme (SoftReset funktioniert nicht)

Homebrew Kompatibilität
- EverlastingTH: Keine Probleme
- DiagnoSE: Temperatur wurde falsch erkannt; dafür wird ein EEPROM des Types 2 erkannt (64Kbit)
- DSCraft (FAT): Keine Probleme
- DSCraft (Nitro): Keine Probleme

6. Weitere Funktionen

Da die Gamecard 3D eine gehackt Wood Version verwendet, hat sie von Haus aus einige Funktionen. Darüber hinaus wurden aber soweit ich weiß keine hinzugefügt.

SoftReset
Bei ROMs erlaubt es die Karte, wieder ins Hauptmenü zurückzukehren, ohne dabei den DS auszuschalten. Diese Funktion kann man aktivieren, indem man in den globalen Einstellungen im Reiter "Patches" "Menü-Softreset" aktiviert. Die Spielkompatibilität bei der Funktion ist sehr hoch. Leider werden keine Homebrewanwendungen unterstützt. In dem spielspezifischen Menü kann man außerdem Cheats auswählen und aktivieren bzw. deaktivieren.

EZ 3in1 Expansion Pack Kompatibilität
Wenn man in der Spielauswahl "Start" drückt, öffnen sich nach Auswahl von "Tools" einige Einstellmöglichkeiten für das 3in1 Expansion Pack von dem EZ Flash Team. Die Kompatibilität dafür fällt bei den meisten anderen Flashkarten eher schwach aus. Leider unterstützt diese Karte nur die Rumble Funktion des 3in1 Expansion Packs.

GBA Unterstützung
Es ist möglich, die Spiele direkt mit GBA Spielen zu verbinden. Außerdem kann man die Karte als NoPass verwenden. Dafür kann man in den globalen Einstellungen bestimmen, ob ein universeller Schlaf verwendet werden soll, ob der Spielstand beim Start gesichert werden soll und ob bei der Verwendung als NoPass eine DS Mode Flashkarte oder ein GBA Spiel gestartet werden soll. Bei mir hat die Verwendung der Karte als NoPass nicht funktioniert.

Spielkompatibilitätseinstellungen
Um möglichst viele Spiele mit der Karte kompatibel zu machen, kann man in dem spielspezifischen Menü auswählen, welcher Typ von Speicherchip verwendet werden soll. Außerdem kann man in den globalen Einstellungen die Endung für Speicherdateien verändern. Man kann für jedes Spiel eine eigene Sprache, die unabhängig von der Systemsprache ist, auswählen und es gibt vier verschiedene Speicherslots, sodass man in dem Spiel noch mehr Speicherslots bekommt.

Dateiaktionen
Von Kopieren, Ausschneiden, Löschen und Einfügen abgesehen erlaubt die Gamecard 3D es, Spiele direkt auf der Karte zu trimmen. Diese Einstellung kann in dem globalen Menü vorgenommen werden. Außerdem kann man auswählen, ob das Icon von dem Spiel transparent angezeigt werden soll. Umbenennen fehlt leider in der Reihe der Funktionen.

Skins
Da diese Karte eine gehackte Wood Version benutzt, gibt es schon einige Skins: Ziemlich alle für die Acekard 2.i werden unterstützt. Außerdem kann man bei der Erstellung des Skins viele Einstellungen verändern. Skins müssen sich in dem Ordner "SD:\_rpg\ui\" befinden. Auch sonst kann man einiges an dem Nutzerinterface verändern. So ist es möglich, versteckte Dateien anzuzeigen, es gibt drei unterschiedliche Möglichkeiten, die Spiele aufzulisten usw.

7. Schlussergebnis
Die Gamecard 3D, die mir als 3DSTT verkauft wurde, ist grundsätzlich eine sehr billige Flashkarte, die einen sehr unregelmäßigen Support hat. Da sie eine gehackte Wood Version verwendet, unterstützt sie einige Funktionen, die nicht jede Flashkarte unterstützt. Die Website ist höchst wahrscheinlich mithilfe von Google übersetzt worden und beinhaltet Werbung für einen fragwürdigen Onlineshop. Interessanterweise enthält diese Karte einen EEPROM Chip mit 64Kbit (das wurde bisher bei keiner Flashkarte von mir festgestellt, die ich getestet habe).

Positiv:
- Billig
- Unterstützt einige Funktionen
- Unterstützt aktuelle DSi Firmware
- Gute Slot-2 Unterstützung (obwohl NoPass nicht funktioniert)

Negativ:
- Schlecht übersetzte Website mit fragwürdiger Werbung
- Unterstützt nicht aktuelle 3DS Firmware
- Verwendet gehackte WoodR4 Version
- Irreführende offizielle Funktionen
- Wird als 3DSTT verkauft (die DSTT stammt von einem zeitweise sehr beliebtem Team mit vielen Klonen)

Würde ich diese Karte weiterempfehlen?
Du solltest auf eine andere Flashkarte zurückgreifen, die ihr eigenes OS hat (vielleicht auch offizielle Wood Unterstützung). Es ist nicht klar, wie lange dieser Klon noch unterstützt wird.

Vielen Dank an profi200 für Hilfe bei der Übersetzung der offiziellen Funktionen.

Kommentare: