Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

R4i-RTS Platinum Upgrade Review (www.r4ipt.com)
Letztes Update: 15.6.2017 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität der Karte
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Weitere Funktionen
-7. Schlussergebnis

1. Überblick
Zu dieser Karte gibt es eigentlich nicht viel mehr zu sagen, als dass sie eigentlich von dem M3 Team stammt (wie z.B. die iTouch) und dass sie an Schlechtheit der Galaxy Eagle i Konkurrenz macht. Ansonsten hast du wahrscheinlich noch nie von diesem Team gehört und wahrscheinlich wirst du es auch nie wieder. Die Karte ist wahrscheinlich 2010 auf den Markt gekommen und ungefähr ein Jahr später auch schon wieder verschwunden.
Diese Karte wird seit längerer Zeit nicht mehr unterstützt und unterstützt deshalb nur 3DS Konsolen bis zur Firmware 2.1.0 und DSi Konsolen bis zur Firmware 1.4.3.
Ich habe diese Karte bei Shop01media.com gekauft.

Offizielle Funktionen (von der Rückseite der Box, frei übersetzt):
-Design von dem kreativen, dynamischen, neuen grafischen Interface, und improvisierte Startgeschwindigkeiten;
-Desktop Themes: Das System kann Skin und Hintergrund durch den Nutzer manuell wechseln;
-100% Spielekompatibilität, umfassend und Firmware Updates in einem zeitlichen Rahmen;
-Exzellente Stabilität bei der Real-Time Archivierung von NDS Spielen (1 Speichern/ Laden von Real-Time Handlungen für jedes NDS Spiel);
-Unterstützt SDHC Speicherkarten mit FAT und FAT32 (microSD 4GB, 8GB, 16GB, 32GB);
-Unterstützt MicroSD Karten jeder Geschwindigkeit ohne Lags im Spiel;
-Unterstützt Download Play;
-Unterstützt Wi-Fi Spiele, DS Vibrationspack und DS Web Browser;
-Unterstützt Soft Reset Soft-Reset-aus-dem-Spiel-wieder-ins-Hauptmenü-zurückkehr-System;
-Unterstützt AR, DAT Cheatdateien und zusammenpassend zu der Region das Anzeigen von Cheat Codes;
-Unterstützt die aktuelle Version von Moonshell 2.x.
-Unterstützt selbstentwickelte Software (Homebrew) mit automatischem DLDI patch;
-Unterstützt mehrsprachiges (enthält ENU, FRA, DEU, ITA, ESN, PTB, NLD, RUS, JPN, KOR, CHS, CHT) Interface und Programmiertexte;
-Eingebauter NoPass, komplett mit NDS / NDSL / NDSi / NDSi LL / NDSi XL / IDS / IDSL / IDSi.

2. Packung und Inhalt

Die Packung dieser Karte ist sehr klein aber dafür ziemlich vollgedruckt. Auf der Vorderseite stehen das R4i Logo, "R4i-RTS Pt", Platinum Upgrade Revolution for DS V1.4.1 (NDSi LL(XL)/NDSi/NDSL/NDS), ein Link zur Website sowie ein paar Hinweise zu den unterstützten MicroSD Karten. An der linken und rechten Seite stehen "Game", "Movie", "Music" und ein weiteres Logo der Karte. Oben und unten steht noch einmal fast das gleiche wie auf der Vorderseite und auf der Rückseite stehen die offiziellen Funktionen, erneut der Name der Karte, der Packungsinhalt (R4i, MicroSD-Karten-Lesegerät), Hinweise zur Entsorgung, ein Barcode und der Schriftzug "Made in China".

Wenn man die Packung öffnet kann man eine Einlage aus durchsichtigem Plastik entnehmen, in der sich die Flashkarte mit einem MicroSD Lesegerät befindet. Der MicroSD Leser kommt mir bekannt vor, wurde also schon mit mindestens einer anderen Flashkarte versandt. Dabei handelt es sich wie immer um ein relativ billiges Modell, das nach ein paar Benutzungen kaputt gehen wird.

3. Qualität der Karte

Die Karte selbst ist in dem typischen Grau und hat einen ziemlich generischen R4 Aufkleber, auf dem erneut der Name der Karte und die unterstützten Systeme stehen. Er macht einen ziemlich billigen Eindruck und auf ihm sammeln sich sehr schnell einige Fingerabdrücke an. Außerdem gibt es ungefähr in der Mitte eine Erhöhung, die wahrscheinlich auf einen Chip zurückzuführen ist, der nicht mehr ganz ins Plastikgehäuse gepasst hat.
Die graue Plastikhülle wird von den M3-typischen Laschen an den Seiten zusammengehalten. Ansonsten macht die Hülle einen sehr billigen Eindruck und die Stege zwischen den Kontakten sind nicht durchgezogen. Die Kontakte selbst sind relativ kurz und man kann auf der Leiterplatine noch "R4i_RTS_V2_S32_04_DIE" und "2010.08.03" erkennen. Das lässt darauf schließen, dass die Karte am 3.8.2010 produziert wurde.
Ansonsten macht auch der PCB einen relativ billigen Eindruck und es scheint, dass der Chip auf der Rückseite, den man durch den Aufkleber fühlen kann, eigentlich gar nicht geplant war, da dort eigentlich Platz für einen "normalen" IC ist.

4. Installation und Benutzung

Eine weitere Karte, die nach dem Schema F installiert wird. Allerdings ist die Website nicht mehr verfügbar und im Internet findet man praktisch nirgendwo einen funktionsfähigen Downloadlink für den Kernel. Deshalb gibt es hier einen Mirror, von dem du dir den Kernel herunterladen kannst. Die Daten aus dem Archiv müssen einfach auf die MicroSD Karte kopiert werden, die dann in die Flashkarte gesteckt wird, die dann in den DS gesteckt wird. Schon kannst du die Karte benutzen. Auf die MicroSD Karte kannst du außerdem die ganzen Spiele und Anwendungen, die du verwenden möchtest, kopieren. Moonshell V2.1 wird mitgeliefert.

Wenn die Karte dann im DS steckt muss man das "Findet Nemo" Spiel starten. Daraufhin wirst du von einem etwas ungewohnten Menü begrüßt. Dort gibt es die R4-typischen Optionen "Game", "Media" und "Optionen" und außerdem 8 Speicherplätze für Favoriten. Des Weiteren wird eine Anleitung angezeigt, wenn man den DS für eine kurze Zeit nicht verwendet. In den Einstellungen kann man die Sprache (die deutsche Übersetzung ist eher mäh), die Farbe der Buttons und den Hintergrund (einzeln) ändern sowie einen Klicksound aktivieren. Unter dem Punkt "Media wird eine chinesische Version von Moonshell 2.10 gestartet, mit der man Videos, Musikdaten und Bilder öffnen kann. Dies ist allerdings nichts besonderes da Moonshell bei so ziemlich jeder Flashkarte mitgeliefert wird.

Unter "Game" kann man ein Spiel auswählen, das man starten möchte. Wenn man "R" drückt kann man Softreset aktivieren und mit "Select" kann man Einstellungen zu dem bestimmten Spiel vornehmen. Dabei gibts eine eigene Option für Real Time Save, eine für Download Play und ein paar Einstellungen für Cheats. Auf dem oberen Bildschirm werden währenddessen die Cheats zur Auswahl angezeigt. Alternativ kann man die Spiele auch direkt starten.

5. Kompatibilität

Die Kompatibilität mit Spielen ist ungefähr so, wie ich sie erwartet habe. Trackmania Turbo funktioniert noch aber Lego Fluch der Karibik nicht mehr. Dadurch kann man ableiten, dass alle neueren Spiele wie Pokemon Schwarz/Weiß 2 nicht mehr funktionieren. Von der im Namen der Karte beworbenen Softreset Funktion habe ich auch nicht viel mitbekommen. Auch das EZ-Flash 3in1 Expansion Pack wird von der Karte aus nicht unterstützt.

ROM Kompatibilität:
-Metroid Prime Pinball: Keine Probleme
-Trackmania Turbo: Keine Probleme (inklusive Downloadplay)
-Lego Fluch der Karibik: Funktioniert nicht

Homebrew Kompatibilität:
-Everlasting TH: Keine Probleme
-DiagnoSE: Keine Probleme
-DSCraft FAT: Keine Probleme
-DSCraft Nitro: Funktioniert nicht

6. Weitere Funktionen

Die Flashkarte hat einige vielleicht cool klingende Funktionen versprochen, von denen sie die wenigsten ansatzweise Ungewöhnlichsten halten konnte..

Softreset
Mit dem Hotkey L, R, X, A und B sollte man eigentlich innerhalb eines Spieles ins Hauptmenü zurück kommen können (solange diese Funktion aktiviert ist). Bei mir hat das allerdings nicht geklappt und es gab maximal zwei weiße Bildschirme.

RTS (Real Time Save)
Für RTS gibts den Hotkey L. R und Select. Mit ihm sollte der aktuelle Punkt im Spiel gespeichert werden sodass man ohne irgendwelche Verluste von überall dorthin zurückgelangen kann. Auch diese Funktion hat bei meinen Tests nicht funktioniert.

Cheats
Mal von den Optionen im Menü abgesehen soll man Cheats im Spiel duch Druck von Select und Left aktivieren und durch Druck von Select und Right deaktivieren können. Wenigstens das hat bei meinen Tests problemlos funktioniert.

7. Schlussergebnis
Diese Karte ist ein Low-Budget Modul, das aber in seine Tage gekommen ist. Damit hat es zwar noch den niedrigen Preis aber die Funktionen und die ROM Kompatibilität lassen nach heutigen Maßstäben zu wünschen übrig. Positiv überrascht hat mich der Kernel von der Karte mit seiner Skin-Funktionalität.

Positiv:
-Favoriten
-Hintergrundbild und Tastenfarbe im Skin getrennt
-Cheats können ingame (de-)aktiviert werden
-Platzsparende Verpackung
-Einige weitere kleine Gimmiks wie die Anleitung, die angezeigt wird, wenn man sich ohne etwas zu tun im Menü befindet
-Cooles, schnelles mitgeliefertes GUI
-Relativ billig

Negativ:
-Keine überzeugende Qualität der Hardware
-Deutsche Übersetzung mangelhaft
-Mäßige ROM-Kompatibilität
-RTS und Softreset funktionierten in den Tests nicht
-Unterstützt keine aktuelle Firmware

Würde ich diese Karte weiterempfehlen?
Nein. Es gibt bessere Module für nur leicht höhere Preise.

Kommentare: