Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

Review der R4i 3DS Gold von R4ids.cn
Letztes Update: 25.11.2013 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität der Karte
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Weitere Funktionen
-7. Schlussergebnis

1. Überblick
Diese Karte ist eine der wenigen Empfohlenen R4 Karten. Mal davon abgesehen, dass das Team bei Updates recht zuverlässig ist (mehr dazu später), ist dies eine der wenigen Karten, die die offizielle Wood Firmware, und damit kontinuierliche Anti Piracy Patches und weitere Funktionen wie Real Time Save ohne Extrahardware hat. Falls du diese Karte kaufen möchtest: Ich habe meine von dem Shop Vartis, welchem ich vertraue und welcher aus Deutschland verschickt. Außerdem gibt es sie ziemlich billig z.B. in diesem chinesischen Shop. Falls du lieber ein Video sehen möchtest als dieses Review zu lesen kannst du es dir hier anschauen.
Herausgekommen ist die Karte im Jahr 2010.

Offizielle Funktionen (von der Rückseite der Verpackung; frei übersetzt):
- Kompatibel mit allen DS Editionen aus unterschiedlichen, sprachlichen Regionen
- Unterstützt SDHC (Micro SD mit 4GB, 8GB, 16GB oder 32GB Speicherplatz)
- Second Gen Speichermedium (keine "Starthilfe [aka. PassMe] benötigt)
- Gut passende Slot-1 Karte
- Benutzt MicroSD Karten, FAT 16 oder 32
- Unterstützt jede MicroSD Geschwindigkeit, ohne Laggs im Spiel
- Unterstützt ROMs ohne Patchen, Drag and Drop. Funktioniert mit jedem Betriebssystem
- Eingebautes NoPass [um Slot-2 Karten im DS Modus zu starten]
- Erkennt automatisch Speichergröße [bzw. den Speicherchip der ROM]
- Speichert direkt auf die MicroSD Karte, kein integrierter Chip
- Unterstützt MoonShell und andere Homebrewanwendungen
- Benutzerfreundliche, Anpassbare Benutzeroberfläche. Touch oder Knopfoperationen
- Unterstützt WIFI Spiele, DS Rumble Pak und DS Browser
- Unterstützt das Ändern des Hintergrundes der Benutzeroberfläche
- Unterstützt Skin Do it Yourself, indem Textfarben und Hintergründe automatisch oder manuell gesetzt werden können
- Unterstützt 4-Stufige Lichteinstellung (nur auf dem DS Lite)
- Unterstützt Softreset
- Unterstützt Action Replay Cheats
- Softwareresetfunktion von Moonshell 2.02 wird unterstützt
- DLDI Autopatching

2. Packung und Inhalt
Die R4i von R4ids.cn kommt nur mit dem Nötigsten: Einer kleinen Hülle, die eine Einlage, die R4 und einen MicroSD Leser für den Computer enthält.

Die Vorderseite der Einlage enthält ein Wackelbild der R4, einige Logos und ein Hinweis zur Website. Die Rückseite enthält hauptsächlich eine Tabelle mit den offiziellen Funktionen (siehe 1. Überblick) und unten ein paar Logos, Hinweise und ein "Made in China".

Die Verpackung kann man leicht durch Auseinanderziehen der Plastikhälften öffnen. Der MicroSD Leser ist das typische, billige Modell und geht gerne nach ein paar Wochen kaputt. Eine Gebrauchsanweisung o.ä. wird nicht mitgeliefert.

3. Qualität der Karte
Die Verpackung sieht nur nach dem nötigsten aus und enthält alles (bis auf Speicherplatz) was man für einen schnellen Start benötigt. Das Plastik der R4 fühlt sich mittelmäßig wertig an und Lamellen befinden sich nur an beiden Außenseiten der Kontakte. Der Aufkleber wirkt nach einigen Monaten etwas trüb. Der MicroSD Leser ist nicht mit Feder, allerdings sind beide Hälften der Abdeckung bisher nicht kaputtgegangen und werden mit Plastikstiften zusammen gehalten, die beim Öffnen der Karte ganz schnell abbrechen.

Der PCB sieht maschinell gefertigt (und somit ordentlich) aus und ist ziemlich leer aber etwas dünn. Leider steckte die R4 vor allem am Anfang noch öfter in dem DS fest, wenn man sie entfernen wollte.

4. Installation und Benutzung

Diese Karte wird auf die normale Art installiert: Herunterladen der neusten Woodfirmware von der offizielle Homepage, den "_rpg" Ordner und die "_DS_MENU.DAT" in den Root der MicroSD entpacken, ggf. noch den Multimedia Kernel herunterladen und von dem den "_SYSTEM_" Ordner, die "_DS_MENU.DAT" und die "WOODR4.NDS" in den Root kopieren.

Dann kann man auch schon Anfangen (es sei denn, man muss die Firmware noch aktualisieren, was in diesem Youtube Video beschrieben wird).

Leider gab es in der letzten Zeit einige Hardware Revisionen, wo sich auch eine "fehlerhafte" Revision C Karte untergemischt hat (von der ich auch betroffen bin). Diese lässt sich nicht mehr für den 3DS Updaten, unterstützt glücklicherweise trotzdem die aktuelle DSi Firmware. Außerdem muss man bei einigen Revision C Karten eine Signallinie auf dem PCB durchschneiden, damit sie auf der aktuellen 3DS Firmware funktionieren kann. Die fehlerhafte Revision C wurde zurückgerufen.
Die Bedienung ist intuitiv und wenn man sich in den Menüs herumklickt, wird man sich auch bald in den Einstellungen zurechtfinden. Wenn man den Multimedia Kernel heruntergeladen hat, findet man sich erst in einem DSi ähnlichem Menü mit den Auswahlmöglichkeiten "Spiele", "Musik", "Filme", "E-Book", "Bilder" und "Dokumente verwalten" wieder. Wenn man "Spiele" auswählt, wird die Wood Firmware gestartet. Bei den anderen Optionen werden Homebrewanwendungen wie Moonshell gestartet. Dabei ist die Version von Moonshell integriert und kann nicht einzeln ausgeführt werden.
Wenn man DS Game auswählt, kommt man in das eigentliche Hauptmenü der R4: Wood. Dabei handelt es sich nicht wie bei der Ace3DS+ oder der Gateway3DS Blue Card um eine gekrackte, nicht mehr offiziell unterstützte Version, sondern um die aktuelle Version mit allen Funktionen und Patches. Um ein Spiel zu starten, muss man es einfach auswählen. Man navigiert in Wood mit "A" (einen Ordner weiter) und "B" (zurück) bzw. dem Steuerkreuz (Navigation). Wenn man auf "X" drückt, kommt man in den Ordner für die Favoriten. Durch Druck auf Y kommt man in die spielspezifischen Einstellungen, wo man mit "X" Cheats oder durch einen weiteren Druck auf "Y" Einstellungen wie den Speichertypen uvm. auswählen kann. Zu den globalen Funktionen kommt man mit "Start", wo man Dateiaktionen ausführen kann, die Einstellungen ändern kann, Hilfe und weitere Tools findet. Mit "Select" kann man das Design des Hauptmenüs ändern. In den globalen Einstellungen kann man u.a. den Skin ändern. Für die R4i gibt es viele Skins, da Wood auch noch Acekard 2 Skins unterstützt, welche man unter anderem hier finden kann.
Weitere Bewertungen zu den Einstellungsmöglichkeiten gibt es aber noch später in diesem Review.

5. Kompatibilität
Patches für Spiele kommen recht schnell und momentan ist die Kompatibilität ziemlich hoch. Auch neuere Spiele wie Pokemon Schwarz und Weiß 2 werden unterstützt, wodurch Patches nicht nötig sind. Bei meinen Tests haben Onlinespiel, Downloadplay, Rumble uvm. gut funktioniert. Leider besitze ich nur wenige Spiele, und beziehe mich in diesem Punkt größtenteils auf andere Reviews oder Kompatibilitätslisten.
Die Unterstützung im Bereich Homebrew ist auch ziemlich gut: so werden FAT und Nitro bzw. ARGV ohne Patches unterstützt. Auch die meisten anderen Anwendungen haben keine Probleme. Bei DSCraft ist mir aufgefallen, dass es an den Rändern öfter zu Verzerrungen kommt.

Homebrew Unterstützung:

- DSCraft (Nitro): Softreset funktioniert nicht; Verzerrungen am unteren Bildschirmrand
- DSCraft (FAT): Softreset funktioniert nicht; Verzerrungen am unteren Bildschirmrand
- Fireworlds: Softreset funktioniert nicht
- Rapid Roll: Keine Probleme
- DronS: Keine Probleme
- Everlasting Love: Keine Probleme
- Scribble Jump: Softreset funktioniert nicht
- Moonshell: Keine Probleme

6. Weitere Funktionen
Dadurch, dass diese Karte Wood unterstützt, hat die R4 viele Funktionen und unterstützt auch Zubehör wie das EZ Flash 3in1 Expansion Pack, obwohl sie von konkurrierenden Unternehmen sind. Auch andere Slot-2 Module oder die Verbindung von DS Spielen zu GBA Roms funktioniert problemlos. Außerdem unterstützt sie WiFi Update, Softreset mit RTS (was von den R4 Karten nur Woodmodule können), automatisches Trimmen (verkleinern) von ROMs uvm. Noch nicht einmal die Supercard DSTWO bietet so viele Einstellungsmöglichkeiten wie Wood. Es gibt auch einen Favoritenordner, in den man viele Anwendungen speichern kann. Vor Allem bei Ingame Funktionen muss man trotzdem noch bedenken, dass die R4i keinen Prozessor o.ä. wie die Supercard DSTWO oder andere Flashkarten besitzt, weshalb solche Funktionen manchmal leicht verbuggt sein könnten. Leider sind die offiziellen Funktionen der R4i sehr nichtssagend, da man sie bei (fast) allen R4 Klonen nennen kann. Auf die exklusiven Funktionen wird kaum eingegangen.

Dadurch, dass diese Karte offiziell Wood unterstützt, hat sie vielen Flashkarten mit einer gehackten Wood Version gegenüber einen Vorteil. Außerdem unterstützte Wood RPG schon zum Zeitpunkt des Release des Quellcodes viele Funktionen wie die Unterstützung von R4 Cheat Codes, auto DLDI Patching oder das Erkennen der Größe des Speicherchips: viele Funktionen, die heute Standart sind. Für dieses Review wurde Wood R4 V1.62 benutzt.

GBA Unterstützung
Bei diesem Punkt bekommt diese Karte einen großen Bonus: Neben den typischen Funktionen wie die Nutzung als PassMe, die Einstellung der Stärke des Rumble Packs und der Verbindung mit einem GBA Spiel unterstützt diese Flashkarte auch das EZ Flash 3in1 Expansion Pack mit den Möglichkeiten, in den RAM und in den SRAM zu schreiben. Selbst beliebte Karten wie die Supercard DSTWO haben einen schlechten 3in1 Exp Pack support.
Neben dem Expansion Pack findet sich in dem Untermenü auch noch die Möglichkeit, den crc32 (einen Kontrollwert für die ausgewählte Datei) anzuzeigen und die WiFi Update Funktion zu nutzen.

WiFi Update
Es gibt viele Flashkarten, die mit dieser Funktion werben. Leider funktioniert sie bei den Meisten nicht korrekt. In diesem Falle macht Wood einen Ausnahme: Man kann nicht nur das EOS (/den Kernel), sondern auch die Firmware, die Cheats usw. updaten.

Skins
Da das EOS dieser Flashkarte auf dem Acekard RPG Kernel basiert, werden alle Acekard Skins unterstützt. Dazu zählen auch Acekard 2.i Skins, welche es massenweise hier gibt. Neben dem Nutzernamen und dem aktuellen Datum auf dem oberen Bildschirm sind sehr viele Icons verstellbar. Um das Erstellen von Skins einfacher zu machen, werden fehlende Grafiken durch die gewöhnlichen ersetzt. Um Skins zu installieren, muss der Ordner, der die Daten enthält, in "SD:\_rpg\ui\" kopiert werden.

Real Time Save
Kurz vor der Wood Firmware 1.6 ist die Funktion, während eines Spieles zu speichern, in die offizielle Beta gekommen. Mit dieser Funktion wurde ein simples Ingame Menü eingeführt, das man mit einem Hotkey aufrufen kann, den man im Startmenü auswählen kann. Leider sind nicht alle Kombinationen möglich.
Das Ingame Menü befindet sich auf dem unteren Bildschirm und bietet die Auswahlmöglichkeiten "Save", "Load", "Reset" und "Exit". Mit "Save" kann man den aktuellen Status des Spieles speichern und mit "Load" kann man einen bereits gespeicherten Punkt aufrufen. Wenn man eine der beiden Möglichkeiten ausgewählt hat, friert der DS für eine kurze Zeit ein. Man sollte die Hotkey Kombination nicht auf eine Taste legen, die das Spiel zurücksetzt, da dies vor Eintritt ins Menü passieren könnte.

Soft Reset
In normalen Spielen kann man im Ingame Menü (Siehe "Real Time Save") die Flashkarte neu starten. Dazu wählt man einfach "Reset", Mit "Exit" kommt man zurück ins Spiel.
Bei Homebrewanwendungen funktioniert das genau so, nur dass man diese Funktion erst im Startmenü aktivieren muss. Selbstentwickelte Spiele, die das FAT oder ARGV (/Nitro) Dateisystem nutzen, funktionieren nicht mit dem Softreset. Eine Ausnahme bildet Moonshell, aus dem man im Startmenü unter "Exit to Firmware" die Flashkarte neu starten kann. Allerdings wird dazu die angepasste Moonshellversion benötigt.

3DS Setup
Eine ganz neue Funktion findet man unter "3DS Setup". Bei den aktuellen 3DS Mode Flashkarten (wie der Gateway 3DS und der R4i Gold 3DS Deluxe) muss man immer, nachdem man den DS Mode nutzt, einige Veränderungen am DS Profil durchführen. Diese Aufgabe wird damit übernommen.
Im folgenden Fenster muss man noch die Region angeben. Wenn du aus Europa kommst, sollte das "EUR" sein. Durch Druck auf "A" verlässt du den Modus wieder, mit "B" wird das Profil vorbereitet. Um die Änderungen nicht zu verwerfen, sollte man nachdem man auf "B" gedrückt hat, die Flashkarte mit dem Homeknopf verlassen.

Weitere Funktionen
Neben den normalen Funktionen unterstützt die R4i auch viele Funktionen, die andere Flashkarten nicht bieten. Dazu zählt das automatische Trimmen (verkleinern) von ROMs, den Standbymodus bei Verwendung von GBA Spielen oder verschiedene Arten, die Spiele zu sortieren. Außerdem gibt es einen Ordner, in dem man Favoriten speichern kann (mit "X" wird er im Dateibrowser aufgerufen).

7. Schlussergebnis
Ich besitze die R4 jetzt schon einige Monate und habe keine großen Probleme mit ihr gehabt. Das Team ist immer recht schnell mit Updates, genau wie Wood, und hat sogar eine Rückrufaktion gestartet, was sonst kein anderes WoodR4 Team gemacht hat. Wenn man sie nach einer DSTWO recht intensiv benutzt, fällt trotzdem noch ein Unterschied auf.

Positiv:
- Sehr gute Spielekompatibilität
- Viele Updates
- Aktives Team
- Sehr viele Funktionen
- Sehr viele Einstellungsmöglichkeiten
- Unterstützt Acekard Skins
- Platzsparende Packung
- Einfache Benutzung
- Versprechen wurden eingehalten
- Sehr gute Slot-2/ GBA Unterstützung
- Offizielle Wood Unterstützung

Negativ:
- Hardware muss bei einigen Karten für Update modifiziert werden
- Einige Revision C Karten mussten zurückgerufen werden
- Geht manchmal nicht ganz perfekt in den DS Slot
- Billiger Lieferumfang

Würde ich die Karte weiterempfehlen?
Ja.

Kommentare: