Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

R4i Save Dongle Review (R4i-SDHC.COM)
Letztes Update: 27.6.2014 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Packung und Inhalt
-3. Qualität des Dongles
-4. Installation und Benutzung
-5. Kompatibilität
-6. Schlussergebnis

1. Überblick
Es gibt einige Möglichkeiten, den Speicherstand von DS Modulen auszulesen. Neben der Benutzung eines Nintendo DS (lites) gibt es von einigen Herstellern USB Dongles, die man in den Computer stecken kann. Einer dieser Dongles wurde im Jahr 2011 von R4i-SDHC.COM entwickelt. Von ihm wurden unter anderem 200 Beispiele an Reviewer geschickt, weil die Firma nicht genügend verkauft hat. Deshalb gibt es für ihn auch keine Software Updates mehr.
Mir wurde dieser Dongle freundlicherweise von 3DSKarte.de zugschickt, vielen Dank dafür :).

Offizielle Funktionen (von der Rückseite der Packung; frei ins Deutsche übersetzt):
-Unterstützt alle originalen 3DS, NDSi, NDSL Spiele.
-Kopiere Speicherstände von originalen 3DS/NDS/NDSi Spiele auf den Computer um zu verhindern, dass Speicherstände aus versehen überschrieben werden.
-Stelle Speicherstände vom Computer auf originalen 3DS/NDS/NDSi Spielen über USB wieder her.
-Bearbeitung von Speicherständen (Level, Erfahrung, Geld etc...) wird möglich.
-Erlaubt Tausch von Speicherständen zwischen Benutzern.
a. Benutzer können Speicherstände auf der offiziellen Website und in Foren hochladen oder herunterladen.
b. Durch Speicherstandtausch können Spieler zu bestimmten Punkten im Spiel gelangen.
-Donglefirmware über USB aktualisierbar um neue Spiele und Funktionen zu unterstützen.
-Benutzerfreundliches Interface zum Organisieren der Speicherdaten.

2. Packung und Inhalt

Der R4i Save Dongle wird in einem roten Pappkarton geliefert. Auf der Vorderseite der Verpackung befindet sich ein Logo des Save Dongles sowie ein Hinweis zu den unterstützen Systemen. Auf der Rückseite befindet sich eine Liste mit den Funktionen, einem Hinweis zur Benutzung und ein paar Hinweisen zur Entsorgung etc. An den Seiten der Verpackung kann man eine Anleitung mit den unterstützten Betriebssystemen und zwei Bildern des Dongles finden.
Er befindet sich in einer hellgrauen, etwas labilen Plastikeinlage, die sich in dem Karton befindet.

3. Qualität des Dongles

Der Dongle ist schwarz und hat einen leicht golden schimmernden USB Anschluss. Auf seiner Oberseite befindet sich das Logo des Backup-"Sticks" sowie eine LED, die bei seiner Benutzung blinkt. Wenn man von oben auf den Dongle guckt, befindet sich an der Unterseite ein kleiner schwarzer Knopf, mit dem man ihn in den Updatemodus bringt (der bei mir leider verloren gegangen ist, als ich den Save Dumper geöffnet habe). Auf der Oberseite befindet sich der Schlitz für die DS Spiele. Die Unterseite ist im Gegensatz zum Rest des etwas abwechslungsreichen Designs glatt.
Das Plastik fühlt sich nicht besonders qualitativ an und man kann beide Plastikhälften leicht auseinander nehmen. Schon bei leichten Stößen fallen sie von selbst auseinander.
Die Leiterplatine des Dongles ist schwarz und sieht nicht sehr qualitativ hochwertig aus. Die LED zum Updaten hat eine sehr lange Verbindung und lässt sich leicht verbiegen. Sonst ist auf dieser Seite nur der schwarze Slot für DS Spiele. Auf der Unterseite der Platine sind weitere elektronische Bauteile und weiße Ablagerungen, deren Ursprung ich nicht beurteilen kann. Außerdem befindet sich in einer Ecke der Schriftzug "D1-V2.0", welcher schätzungsweise für die Revision steht.
Die Platine macht keinen besonders qualitativen Eindruck und vor allem der USB Anschluss sollte geschont werden, da er fragil befestigt zu sein scheint.

4. Installation und Benutzung
Da einige Teile dieser Schritte nur ein mal gemacht werden müssen und andere wiederholt werden müssen, teile ich diesen Punkt in mehrere Unterpunte auf:

a) Vorbereitung

Erst einmal solltest du sicherstellen, dass du die "Microsoft Visual C++ 2010 x86 Redistributable" auf deinem Computer hast. Wenn du dir nicht sicher bist, oder sie nicht hast, kannst du dir dieses Archiv herunterladen (eigentlich sind das keine Treiber). Um es zu entpacken, benötigst du ein Programm wie WinRAR. Aus dem Archiv solltest du beide Dateien einmal starten. Wenn etwas wie "Auf dem Computer wurde eine neuere Version von Microsoft Visual C++ 2010 Redistributable gefunden." anzeigt, ist alles ok.

b) Updaten der Firmware

Mein Dongle ist mit der Firmware 1.0 gekommen. Da wahrscheinlich alle neuen auf 1.0 sind, sollte man die Firmware updaten. Dazu benötigst du den Firmware Uploader und die aktuelle Firmware. Zum Entpacken wird erneut ein Archivierungsprogramm benötigt.
Danach kann die "SaveDongle Firmware Uploader.exe" gestartet werden. Dann muss der Save Dongle in den USB Anschluss des Computers gesteckt werden (es ist nicht schlimm, wenn er vorher schon im Computer war). Dann kannst du den "Upgrade" Knopf für ein paar Sekunden drücken, bis das Programm "Device attached." anzeigt. Ggf. muss erst ein Treiber installiert werden.
Jetzt kannst du auf "Open BIN File" klicken und mit dem Explorer die "SaveDongle_v13.bin" auswählen, welche im zweiten Archiv ist. Dann kannst du auf "Program" klicken. Wenn das Programm "Program [...] success!" anzeigt, kannst du die Anwendung schließen.

c) Auslesen von Modulen

Zum Auslesen von Spielen wird dieses Programm benötigt. Um das Archiv zu entpacken, wird auch hier ein Archivierungsprogramm wie WinRAR benötigt. Dann kannst du die "R4i SaveDongle V1.5.exe" starten. Jetzt kannst du normale DS Spiele, DSi Spiele und 3DS Spiele in den Slot des Save Dongles stecken. Dabei ist zu beachten, dass die Unterseite des Spielmodules (also die ohne Aufkleber) nach oben zeigt. Jetzt wird die Größe des Speicherstandes und bei DS Spielen der Name des Spieles angezeigt.
Dann kannst du auf "CARD -> PC" klicken. Jetzt muss noch der Speicherort ausgewählt werden und der Dumpvorgang wird gestartet. Nach Abschluss wird ein Dialog angezeigt, der mit "OK" bestätigt werden kann.
Um den Speicherstand wieder vom PC auf das Modul zu laden, musst du "PC -> Card" klicken und dort eine Speicherdatei auswählen. Dieser Vorgang dauert etwas länger als das Speichern. Auch hier wird der Abschluss des Vorgangs durch einen Dialog gezeigt, den man mit "OK" bestätigen kann.

d) Ent- und Verschlüsseln von 3DS Speicherständen

Nachdem du den Speicherstand von einem 3DS Modul kopiert hast, kannst du ihn verändern. Leider werden nur die ersten Spiele unterstützt.
Um in den Entschlüsselungsmodus der Software zu gelangen, muss man auf "Return Main Form" klicken. Jetzt kannst du links unter dem Punkt "3DS Decryption" mit "Select Source Save(.sav)" einen Speicherstand auswählen. Dann kannst du auf "Save Key" klicken, um den Schlüssel zum Entschlüsseln des Spiels zu speichern. Jetzt kannst du den Speicherstand entschlüsseln, indem du "Decrypt and Save" auswählst.
Um einen veränderten Speicherstand wieder zu verschlüsseln, musst du unter "Select Decrypt Save(.dec)" den entschlüsselten Speicherstand auswählen. Dann kannst du mit "Select Key" den zuvor erstellten Schlüssel zum Verschlüsseln auswählen und mit "Encrypt and Save" einen neuen Speicherstand erstellen, der mit deinem Modul funktioniert.
Dann kannst du wieder auf "Return Main Form" klicken und den Speicherstand auf das Modul laden. Jetzt wurde "Return Main Form" in "3DS Encrypt/ Decrypt" umbenannt.

5. Kompatibilität

Man kann mit diesem Dongle soweit ich weiß alle DS- und 3DS Speicherstände backupen (bis auf Animal Crossing: New Leaf und Pokemon X & Y und alle anderen Spiele, die NAND Saving verwenden). Die Saves von Flashkarten kann man auch dumpen, wenn die Flashkarte einen entsprechenden Chip hat (den haben die Wenigsten). Allerdings funktioniert das Ent- und Verschlüsseln von 3DS Spielen nur mit sehr wenigen 3DS Spielen, da der Schlüssel schnell geändert wurde. Leider kann man nur die Speicherstände und nicht die Spiele an sich dumpen.
Die Speicherstände von DS Spielen sind mit DS Mode Flashkarten kompatibel. 3DS Mode Flashkarten sind leider nicht mit den Save Dumps des R4i Save Dongles kompatibel.

DS Kompatibilität:
- Trackmania Turbo: Keine Probleme
- Lego Fluch der Karibik: Keine Probleme
- 3DSTT: Keine Probleme

3DS Kompatibilität:
- Ridge Racers 3D: Keine Probleme
- The Legend of Zelda: Ocarina of Times 3D: Keine Probleme
- Kid Icarus: Uprising: Entschlüsseln der Speicherdatei funktioniert nicht
- New Super Mario Bros.2: Entschlüsseln der Speicherdatei funktioniert nicht
- Lego City Undercover: The Chase begins: Entschlüsseln der Speicherdatei funktioniert nicht
- Donkey Kong Country Returns 3D: Entschlüsseln der Speicherdatei funktioniert nicht

6. Schlussergebnis
Der R4i Save Dongle hält das, was er verspricht. Man kann mit ihm die Speicherstände von DS, DSi und 3DS Spielen backupen (DSi Spiele konnte ich leider nicht testen) und wieder auf die Module laden. 3DS Speicherstände kann man sogar entschlüsseln, wodurch sie austauschbar werden. Leider funktioniert das nur mit den Spielen, die im Releasejahr des 3DS veröffentlicht wurden, weshalb kaum Spiele betroffen sind. Leider kann man auch keine Module auslesen bzw. dumpen, sondern nur die Speicherstände.
Das Design ist schön aber leider scheint der Dongle nicht sehr haltbar zu sein. Deshalb sollte man ihn sicher aufbewahren, wenn er gerade nicht benutzt wird.

Positiv:
- Ermöglicht das Backupen von Spielen, ohne dass ein DS Lite benötigt wird
- Unterstützt DS, DSi und 3DS Spiele
- Einfache Benutzung
- Ein paar 3DS Spiele können entschlüsselt werden (ist z.B. fürs Tauschen nötig)
- DS Mode Flashkarten sind mit Dumps kompatibel
- Plattform zum Tauschen der Speicherstände wurde eingerichtet

Negativ:
- Nur sehr wenige 3DS Spiele unterstützen Entschlüsselung der Saves
- Billige Qualität
- 3DS Mode Flashkarten nicht mit Dumps kompatibel (liegt an den Flashkarten)

Würde ich diesen Dongle weiterempfehlen?
Wenn du unbedingt deine Speicherstände kopieren möchtest und keine Slot-2 Flashkarte für den DS hast, kann ich dir diesen R4i Save Dongle nur empfehlen.

Vielen Dank an 3DSKarten.com für die Bereitstellung des Dongles:

Kommentare: