Index | Nintendo DS (lite) | Nintendo DSi (XL) | Nintendo 3DS (XL)/ 2DS

EZ Pass 3 Review (EZFlash.cn)
Letztes Update: 19.12.2013 | Geschrieben von Flashcardsinfo

Struktur:
-1. Überblick (mit offiziellen Funktionen)
-2. Inhalt der Packung
-3. Qualität der Karte
-4. Kompatibilität
-5. Schlussergebnis

1. Überblick
Passdevices wurden benötigt, als man die Flashkarten noch in den GBA Slot steckte. Sie wurden benutzt, um GBA Karten im DS Modus zu starten. Diese Karte benutzt die NoPass Funktion, gehört also der dritten (und letzten) Generation an. Wie der Name schon verrät, wurde das EZ Pass 3 Modul von dem EZ Flash Team entwickelt. Inzwischen sind Slot-2 Flashkarten nicht mehr weit verbreitet und wurden durch Flashkarten für den DS Slot ersetzt. Die Meisten unterstützen auch NoPass, wodurch diese Extrakarte eigentlich sinnlos geworden ist.
Für 5€ kann man sich diese Karte noch bei Shop01media bestellen.

Offizielle Funktionen (Von der Rückseite der Verpackung; frei aus dem Englischen übersetzt):
-Kompatibel mit Flashkarten aller Hersteller
-Startet Homebrew von GBA Karten
-Originale DS Kartengröße
-DS und DS Lite kompatibel

2. Inhalt der Packung
Diese Angaben beziehen sich nur auf die Version des EZ Pass 3s, die ich besitze. Es könnte sein, dass in Bundles weitere Gegenstände mitgeliefert werden.

Die Verpackung ist nur etwas größer, als es nötig ist. Sie ist nur leicht glänzend und in schlichtem Weiß gehalten. Auf der Vorderseite befindet sich das Logo, ein Bild der Karte, sowie der Anwendungszweck und ein Hinweis auf die Kompatibilität mit dem DS (original) und DS Lite. Auf der oberen, linken und rechten Seite befindet sich auch das EZ Pass 3 Logo, während die untere Seite leer ist. Auf der Rückseite befinden sich die offiziellen Funktionen sowie ein Hinweis, dass das Produkt nicht von Nintendo stammt. Ein Produktionsort ist nicht angegeben.
Wenn man die Packung öffnet, kommt eine graue Einlage aus Plastik zum Vorschein, in der sich das Modul befindet. Ansonsten wird nichts mitgelifert.
Das NoPass hat die Größe eines normalen DS Spieles (was bei PassMe Karten nicht normal war) und keine Einbuchtung für eine Speicherkarte oder ähnliches. Der Aufkleber ist in einem schlichten und etwas billig wirkendem blau-türkisem Ton gehalten und auf ihr befindet sich der Name der Karte sowie die unterstützen Konsolen.

3. Qualität der Karte

Die Verpackung macht einen mittelmäßigen Eindruck und die graue Einlage erscheint eher billig.
Mal von dem billig wirkendem Aufkleber abgesehen hat die Plastikhülle der Karte eine sehr gute Qualität, die an originale Nintendo Spiele kommt. Im Gegensatz zu heutigen Flashkarten kann sich dieses Modul deutlich abheben. Außerdem wurden alle Stege zwischen den Kontakten der Karte durchgezogen, wodurch Kontaktproblemen vorgebeugt wird. Die obere und untere Plastikseite wurden zusammengeschweißt/ geklebt und lassen sich nur trennen, indem man sie auseinanderschneidet. Danach fallen beide Teile immer auseinander.
Die Kontakte der Karte haben die komplette Länge, was auch Kontaktproblemen vorbeugt. Außerdem macht der blaue PCB einen relativ stabilen Eindruck.

4. Kompatibilität

PassMes hatten immer das Problem, dass sie nur bestimmte Firmwares unterstützten. Dieses Problem hat der EZ Pass 3 nicht: Es macht keinen Unterschied, ob er in einem DS (original) oder DS Lite verwendet wird. Allerdings werden DSi und spätere Konsolen allein schon wegen dem fehlenden GBA Slot nicht mehr unterstützt. Im Hauptmenü des DS wird "EZPASS3 BOOT DEVICE" angezeigt.
Slot-2 Flashkarten werden von dem Modul fast alle bis alle unterstützt. Ich konnte nur die EZ Flash 4 Lite Deluxe testen, aber nach Shop01medias Tests gab es auch mit anderen Karten wie der M3 keine Probleme.
Da ältere Slot-2 Flashkarten keine Speicherstände halten können, wird die EZ Pass 3 Karte mit 64Kb EEPROM Speicher mitgeliefert. Leider gibt es inzwischen einige Spiele, für die dieser Speicherplatz nicht mehr ausreicht.

5. Schlussergebnis
Diese Karte macht das, was sie soll, und nichts weiter. Nicht einmal installieren muss man sie, da sie "Plug 'n' Play" unterstützt. Das, was sie machen soll, macht sie gut und ich kann sie als reines NoPass reinen Gewissens weiterempfehlen. Allerdings sollte man normalerweise immer auf eine Slot-1 Flashkarte zurückgreifen, da die einfach praktischer sind (auch als NoPass).

Positiv:
-Größe eines normalen DS Spieles
-Unterstützt (fast) alle Slot-2 Flashkarten
-Keine Installation nötig; Einfache Benutzung
-Gute Qualität

Negativ:
-Nur 64Kb Speicher

Würde ich die Karte weiterempfehlen?
Ja, aber als normaler Nutzer sollte man eher normale Slot-1 Karten benutzen.

Kommentare: